Home / Hintergrundwissen / Chaga Pilz: Erfahrungen mit einem außergewöhnlichen Naturheilmittel

Chaga Pilz: Erfahrungen mit einem außergewöhnlichen Naturheilmittel

Chaga Pilz ErfahrungenDer seltene Chaga Pilz (lat. Inonotus obliquus) wächst in den Mischwäldern Lapplands als Parasit auf Birken.

Optisch ähnelt er einer verkohlten Knolle, wobei er bis zu 80 cm groß werden kann.

Seit vielen Jahrhunderten wird der Tschaga in Finnland, Russland sowie in der traditionellen chinesischen Medizin als hochwirksamer Heilpilz verehrt.

Erst seit etwa 20 Jahren beschäftigten sich westliche Wissenschaftler, vor allem aufgrund zahlreicher positiver Erfahrungen, mit den verschiedenen Wirkungen der im Chaga enthaltenen Vitalstoffe.

Um Ihnen die Entscheidung für oder gegen den Verzehr des Pilzes zu erleichtern, haben wir nachfolgend einige interessante Chaga Pilz Erfahrungen, sowohl aus Sicht der Wissenschaft als auch aus der Perspektive der Anwender zusammengetragen.

Chaga : ein Wunderpilz voller bioaktiver Inhaltsstoffe

Der Tschaga enthält eine Vielzahl verschiedener Substanzen, die ausschließlich in diesem Pilz vorkommen, wie spezielle Phenole, bemerkenswerte Mengen an Betulinsäure, Melanin oder Triterpene.

Wissenschaftler vermuten, dass diese Substanzen mit den ebenfalls enthaltenen Vitaminen (z. B. Niacin, Pantothensäure, und Riboflavin), Flavonoiden und Mineralstoffen, wie Eisen, Zink, Mangan, Kalzium und Kupfer für die positiven gesundheitlichen Wirkungen verantwortlich sind.

Obwohl es bereits zahlreiche Studien gibt, sind die wissenschaftlichen Untersuchungen längst nicht abgeschlossen.

Deshalb basieren die Empfehlungen naturmedizinisch orientierter Ärzte und Heilpraktiker hauptsächlich auf den Aufzeichnungen der weltweit vorliegender Erfahrungen der Anwender mit dem Heilpilz.

Folgende Wirkungen werden dem Chaga zugesprochen:

  • entzündungshemmend
  • Antioxidans
  • Stress mindernd
  • unterstützt die Behandlung mancher Krebsarten
  • Stärkung des Immunsystems
  • schmerzhemmend
  • blutdrucksenkend
  • antiviral

Aufgrund der zahlreichen, überaus positiven Erfahrungen von Magenkrebspatienten hat das Gesundheitsministerium der ehemaligen Sowjetunion den Pilz 1955 als Heilmittel offiziell zugelassen und anerkannt.

Chaga Pilz: positive Wirkung bei Diabetes 

Diabetiker berichten, dass sie mit dem Chaga Tee ihre zu hohen Blutzuckerwerte innerhalb von zwei bis sechs Monaten senken konnten.

Gleichzeitig fühlten sie sich leistungsfähiger und konnten ihren Alltag besser meistern als vorher.

Natürliches Mittel gegen unreine Haut

Seit vielen Jahrhunderten benutzen Frauen in Korea, China und Japan den Tschaga als natürliches Kosmetikum gegen Pickel und unreine Haut.

Vor allem japanische Frauen geben ihre Erfahrungen von jeher von einer Generation zur anderen weiter. Es gibt Berichte, nach denen Chaga hartnäckige Akne und sogar Schuppenflechte rasch abklingen ließ.

Kraftvollstes Antioxidans der Welt?

Studien der Brunswick Laboratories in den USA und Forschungen eines Teams von der Universität von Helsinki unter Leitung von Dr. Kirsti Kahlos ergaben, dass der wild gewachsene Tschaga Pilz die kräftigsten Antioxidantien enthält, die jemals gefunden wurden.

Der Grund ist vermutlich der einzigartige Cocktail an biologisch wirksamen Phytonährstoffen und entzündungshemmenden Verbindungen.

Inzwischen gibt es weltweit mehr als 1500 wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema. Dennoch sind immer noch nicht alle Wirkungsmechanismen bis ins letzte Detail geklärt.

Mögliche Darreichungsformen

Alle Versuche den Chaga Pilz zu züchten, sind daran gescheitert, dass in den gezüchteten Exemplaren weitaus weniger biologisch wirksame Substanzen enthalten sind, als in wild gewachsenen Pilzen.

Deshalb ist es entscheidend ausschließlich Chaga Pilze aus Wildwuchs zu verwenden.

Suche nach Beweisen

Obwohl weltweit unzählige Erfahrungen mit dem Chaga veröffentlicht wurden, fehlen leider immer noch endgültige, wissenschaftlich fundierte Beweise für die Wirksamkeit der enthaltenen Substanzen.

Ein wichtiger Grund hierfür ist sicherlich die direkte Konkurrenz, in der sich dieses Naturheilmittel mit der pharmazeutischen Industrie befindet.

Wie allgemein bekannt, stellen die Pharmakonzerne für Wissenschaft und Forschung die wichtigsten Geldgeber dar. An groß angelegten Studien zu Naturheilmitteln besteht hingegen kaum Interesse.

About chagaadmin

Check Also

Chaga Pulver

Chaga Pilz Pulver- wie wird es verwendet?

Was ist Chaga Pilz Pulver und wie wird es angewendet? Ist das Pulver wirksam oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.